MandantenJournal 2/2019

Editorial Wir beraten Sie gerne: Tel. 07021/9848 – 0 Hitzer & Hitzer Steuerberatungsgesellschaft mbH 73230 Kirchheim unter Teck Limburgstr. 5 (Eisbärhaus) Tel: 07021/9848-0 Fax: -49 info@stb-hitzer.de www.stb-hitzer.de René Hitzer Steuerberater Der Sommer kommt! Wer im Frühjahr ein Bauprojekt gestartet hat, darf sich jetzt schon über einen Rohbau freuen. Vor der Zeitplanung für den Einzug sollten Bauherren aber den Aufma- cher unseres Journals lesen. Denn es ist seit kurzemmöglich, den Handwer- kerbonus auch für Neubauten geltend zu machen. Wie das geht, lesen Sie auf dieser Seite. Auch sonst enthält die Sommeraus- gabe wieder viele nützliche Tipps. Wir zeigen, was es bei der Beschäfti- gung eines Ehepartners zu beachten gilt, klären über die Rechtslage beim Anspruch auf Zuschläge für Mehrarbeit von Teilzeitkräften auf und schauen uns an, welche Regeln für die Probe- zeit von Arbeitnehmern genau gelten. Sie sehen: Wir haben versucht, Ihnen wieder möglichst viele Anregungen in die Urlaubszeit mitzugeben. Natürlich beraten wir Sie gerne auch abgestimmt auf ihre ganz persönliche Situation. Wir freuen uns auf Ihren Anruf und wünschen Ihnen einen tollen Sommer! Ausgabe 2 / 2019 Nach dem Einkommensteuergesetz kann bei Renovierungs-, Erhaltungs- oder Moder- nisierungsmaßnahmen im Eigenheim oder der eigenen Wohnung auf den Dienstleis- tungsanteil von Handwerkerleistungen ein Steuerabzug von 20 % geltend gemacht werden, allerdings begrenzt auf Aufwendun- gen von bis zu € 6.000. In Summe beträgt der Steuerabzug also maximal € 1.200. Für Kosten eines Neubaus ist dieser Steuerbo- nus ausgeschlossen. Das gilt jedoch nicht, wenn das Heim bereits bezugsfertig ist und Handwerker noch Restarbeiten ausführen. Dieses Ergebnis brachte eine Auseinander- setzung zwischen einem Steuerpflichtigen und seinem Finanzamt. Strittig war die Abzugsfähigkeit von Außenputzarbeiten, die erst nach Bezug des Neubaus ausge- führt wurden. Der Bauherr wollte die Hand- werkerkosten hierfür zu 20 % von der Steuer absetzen. Das Finanzamt verweigerte dies mit der Begründung, dass die Außenputzar- beiten noch im Bauvertrag vereinbart waren und damit noch zur Fertigstellung des Neu- baus zählen. Finanzamt schafft Präzedenzfall Diese Argumentation widersprach dem bisherigen Vorgehen der Finanzämter, wonach es für die Abzugsfähigkeit allein EINKOMMENSTEUER Handwerkerbonus auch bei Neubau Auch bei einem Neubau kann die Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleis- tungen in Anspruch genommen werden und zwar dann, wenn nach Bezugsfertigkeit noch Restarbeiten erledigt werden müssen. Der Steuerabzug von 20 %, der bisher nur für Bestandsimmobilien, nicht aber bei Neubauten geltend gemacht werden konnte, wird damit etwas großzügiger. ©AfricaStudio  Werden etwa Malerarbeiten nach dem Bezug eines Neubaus erledigt, sind sie steuerlich abzugsfähig.

RkJQdWJsaXNoZXIy OTQ2NzI=