KlientenJournal 3/2020

8160 Weiz Birkfelder Straße 25 Tel. +43 3172 3780-0 , Fax -7 E-Mail: office@kapas.at 8280 Fürstenfeld Augustinerplatz 3 Tel. +43 3382 52506, Fax -33 E-Mail: fuerstenfeld@kapas.at Editorial Mag. Rainer Trinkl AUSGABE 3 / 2020 Zur Bewältigung der durch Corona aus- gelösten Wirtschaftskrise schnürt die Bundesregierung ein Maßnahmenpa- ket nach dem anderen. Unternehmern soll mit einer erhöhten Abschreibung, einer beschleunigten Abschreibung für Gebäude und einer Ausweitung des Verlustrücktrages geholfen werden. Zudem soll eine Investitionsprämie Anreize zum Investieren schaffen. Das AMS hat zudem die Gestaltung des Neustartbonus beschlossen. Zusätzliche Entlastung auch für Ar- beitnehmer bringt die Senkung des Eingangsteuersatzes in der Einkom- mensteuer. Wer bereits Zahlungser- leichterungen erhalten hat, dessen Stundungen werden automatisch ver- längert, zudem fallen keine Stundungs- zinsen an. Mit dem „Wirtshauspaket“ soll den von der Pandemie besonders betrof- fenen Gastronomiebetrieben geholfen werden. Deren Steuersatz ermäßigt sich auf die Abgabe von Speisen und Getränken bis 31.12.2020 auf 5 %. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, um Ihnen zustehende Hilfsmaßnahmen auch in Anspruch nehmen zu können! www.kapas.at 8200 Gleisdorf Neugasse 111 Tel. +43 3112 26670-0, Fax -22 E-Mail: gleisdorf@kapas.at CORONA-HILFE Investitions- und Entlastungs­ paket für Unternehmen Der Nationalrat hat mehrere Maßnahmen zur Belebung der Konjunktur beschlossen, um Unternehmer zu entlasten und Investitionen anzukurbeln. Erhöhte Abschreibung von 30 % Für bestimmte Wirtschaftsgüter, die nach dem 30.6.2020 angeschafft oder hergestellt werden, wurde als Alternative zur linearen Abschreibung die Möglichkeit einer degres- siven Abschreibung eingeführt. Diese neue Form der Absetzung für Abnutzung (AfA) erfolgt nach einem unveränderlichen Pro- zentsatz von höchstens 30 % vom jeweili- gen (Rest-)Buchwert und kann sowohl im betrieblichen als auch im außerbetrieblichen Bereich angewendet werden. Beispiel: Eine Maschine wird im Februar 2021 um 200 angeschafft und in Betrieb genommen, die Abschreibung pro Jahr soll degressiv 30 % betragen. Daraus ergibt sich im ersten Jahr eine Abschreibung von 60 (30 % von 200), Restbuchwert: 140. Im zwei- ten Jahr beträgt die Abschreibung 42 (30 % von 140), Restbuchwert: 98; usw. Ausgeschlossen von einer degressiven Abschreibung sind u.a. gebrauchte Wirt- schaftsgüter, Gebäude einschließlich Mie- terinvestitionen und Pkw (ausgenommen Fahrschulautos, Taxis und E-Autos). Beschleunigte Abschreibung für Gebäude Für Gebäude, die nach dem 30.6.2020 ange- schafft oder hergestellt werden, ist eine beschleunigte Abschreibung vorgesehen: im ersten Jahr in Höhe des Dreifachen und im zweiten Jahr in Höhe des Zweifachen des ©Parlamentsdirektion /Thomas Jantzen  Nationalrat beschließt Entlastungspaket

RkJQdWJsaXNoZXIy OTQ2NzI=