Lernen wir aus drei Monaten Stillstand?

25. Juni 2020

Gut drei Monate sind vergangen seit dem Shutdown oder Lockdown. Das System wurde
runtergefahren, war oft zu hören und jetzt wird es wieder hochgefahren. Welches System
eigentlich? Sollten wir das einmal fragen dürfen?

Oder stehen die Antworten schon fest? Lernen wir aus drei Monaten Stillstand? Was war richtig und was war auch falsch? Und was wollen wir im Falle, dass im Herbst die Fallzahlen wieder steigen?

Unglaubliche Geldmengen werden jetzt national und international ins System gepumpt. Mit Wumms als Antwort auf den Rumms, so Vizekanzler Olaf Scholz. Woher kommt das Geld? Wer bekommt all das Geld? Wer bezahlt das Geld und wann zurück? Auch das sind Systemfragen, die sich auftun und wir glauben, hier gibt es noch keine Antworten. Sie sollten aber bald kommen, damit das System nicht zwischenzeitlich kollabiert.

Ihre Steuerkanzlei stellt sich Ihren Fragen und wir werden zusammen auch Antworten finden. Wir alle sind das System – so denken wir ist es richtig. Fragen und Antworten sollten im Hinblick auf ein besseres Ziel, ein besseres System für die Zukunft erarbeitet werden. Und wir sollten alle die wichtige Frage beantworten: Was ist uns allen unsere Gesundheit und was ist uns unsere Freiheit wert? Die aktuelle Situation hat gezeigt, dass uns das Fehlen von Schutzmasken richtig viel Geld gekostet hat. Ein kleiner Fehler im System, wie wir leidvoll erfahren mussten. Lernen wir daraus.