Was es bei Home-Office zu beachten gilt

25. Mai 2020

In der Corona-Krise wurde vielen Arbeitnehmern gestattet, ihre Arbeit im Home Office zu
erbringen. Durch die staatlich verhängten Ausgangsbeschränkungen mussten Arbeitgeber
schnell reagieren, um den Betrieb soweit wie möglich am Laufen zu halten. Spätestens jetzt ist
es jedoch an der Zeit, ein sicheres Fundament für die Arbeit im Home Office zu schaffen.

Datenschutz

Nicht jedes Geschäftsmodell lässt sich im Home-Office weiterführen, doch wo dies möglich ist, eröffnet Home-Office Chancen und Risiken. Eine bessere Vereinbarkeit von Kinderbetreuung und Arbeit kann ein Pluspunkt für das Arbeiten von zuhause aus sein. Für den Arbeitgeber eröffnen sich aber auch Risiken, die abgesichert werden müssen. Hierzu zählt beispielsweise der Datenschutz. Werden Arbeiten im heimischen Arbeitszimmer erledigt, muss sichergestellt sein, dass die Vorgaben des Datenschutzrechts auch dort eingehalten werden. Dazu gehört, dass Daten von Kunden vor unbefugtem Zugriff durch Dritte geschützt werden und die verwendeten Geräte gegen Hacking abgesichert sein müssen, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Arbeitsschutz

Schnell geraten bei leeren Büros auch Themen wie Arbeitsschutz ins gedankliche Abseits. Die Gewährleistung eines sicheren Arbeitsplatzes sowie Vorkehrungen zur Gesundheit der Mitarbeiter zählen jedoch auch im Home Office zu den Pflichten eines Arbeitgebers. Gleiches gilt für die Einhaltung des Arbeitszeitgesetzes. Die dort geregelten Vorgaben zu Höchstarbeitszeiten und Ruhepausen müssen auch am heimischen Arbeitsplatz eingehalten werden. Unternehmen sollten daher Vorgaben für die Arbeit im Home Office festlegen und diese an ihre Mitarbeiter kommunizieren. Auch sollte eine regelmäßige Kontrolle darüber stattfinden, ob die Anforderungen des Arbeitgebers eingehalten werden.

Ausblick

Unternehmen, die bereits Arbeitnehmer im Home-Office haben, sollten sich dringend mit den angesprochenen Themen befassen. Aber auch wer noch kein Home Office erlaubt, sollte informiert sein. Zwar besteht aktuell noch kein Anspruch auf die Arbeit im Home Office. Ein entsprechendes Gesetzesvorhaben wird jedoch aktuell diskutiert.